6. Angebote

 

 

6.1. Wieso sind viele Angebote schon weg, wenn man am Sonderaktionstag zu Aldi kommt?

Wenn wir das wüssten! Manchmal kann der Anruf beim Auslieferungslager helfen, doch noch ein Exemplar des Schnäppchens zu erhalten.

Als Endverbraucher kann man Aldi und Co NICHT verklagen, wenn etwas ausverkauft ist. Nur ein Mitbewerber könnte wegen unlauteren Wettbewerbs dagegen vorgehen.

Allerdings dürfen auch Verbraucherschutzorganisationen wie zum Beispiel der Verbraucherzentrale Bundesverband e.v. (www.vzbv.de) Wettbewerbsverstöße abmahnen, und die tun das in solchen Fällen auch. Konsumenten können sich mit ihren Beobachtungen an ihre Verbraucherzentrale wenden, und die unternimmt dann was, wenn sie den Verstoß schwerwiegend genug findet.


6.2. Wann gibt es wieder Artikel XY?

Fuer Aldi-Nord und -Süd lautet die Empfehlung: http://www.discounter-archiv.de/de/archiv/. Sollten solche Fragen häufiger auftauchen, kann es vorkommen, dass Mattias wieder im Schnellverfahren vorbereitete Hinweise auf genau dieses Archiv postet.


6.3. Hallo, stimmt’s echt, dass es bei ALDI demnächst [hier bitte bevorzugtes Produkt einsetzen] gibt?

Die Dauerantwort für diese tägliche DAUerfrage: Wir wissen es auch nicht, weil wir leider keinen Draht zu den Aldi-Chefs haben.


6.4. Was passiert mit den nicht verkauften Angeboten?

Bei ALDI werden diese Reste in der Regel nach einer gewissen Frist gesammelt. Dann werden sie in speziellen Filialen erneut angeboten. Deren Adresse müsste sich eigentlich beim Zentrallager erfragen lassen.

Artikel anderer Ketten wie Tchibo sind schon recht häufig in  Sonderpostenmärkten gesichtet worden.